Episode 002 – Was ist Coworking?

Was ist dieses Coworking eigentlich? Eine Frage, die uns immer wieder gestellt wird und uns immer wieder beschäftigt. Coworking, ist das ein Kulturbegriff, der das Arbeiten nebeneinander her beschreibt? Ist es ein hipper Schreibtisch im Berliner Kiez, an dem Nerds in karierten Kurzarmhemden mit dicken Brillengläsern zwischen leeren Pizzakartons und Club Mate-Flaschen ein Startup nach dem anderen hochziehen? Oder ist Coworking die gängige Umschreibung für Flexible Workspaces, so wie es Colliers in seiner aktuellen Studie meint?

Nico Henkels (FAST FORWORK) und Tobias Kollewe (cowork AG) plaudern in Episode 002 ihres Podcasts BEYOND COWORKING über ihre Vorstellung von Coworking.

Im Coworking Space treffen Menschen aufeinander, die in anderen Settings vermutlich nicht aufeinander treffen würden. Und beim Plausch an der Kaffeemaschine spielen Alter oder Position zunächst einmal keine Rolle: Vorstände treffen auf Freelancer. Im Vordergrund steht hier sicherlich das Gemeinsame. Wie die Bankvorstände im Hawaii-Hemd (5:40 Min.)

Dabei lässt sich das, was Coworking ausmacht, nicht an Klamotten festmachen. Der Ort trägt mit dazu bei, aber nicht  für viele  Nutzer ausschlaggebend sind Infrastruktur, Plug and play-Arbeitsplätze und die positiven Preiseffekte der sharing economy.

 

Gerade in den letzten Monaten hat die Pandemie und die Möglichkeiten der flexiblen Office-Nutzung Unternehmen zum Umdenken bewegt. Und schon seit geraumer Zeit setzt sich die Nutzerschar größtenteils (>50%) aus angestellten Mitarbeitern größerer Unternehmen zusammen.

Vermutlich braucht es beides, wie Nico im Podcast sagt: „Du brauchst beides. Die Teams größerer Unternehmen als Umsatzbringer und die Freelancer und kleinen Teams, die für Kultur und Community sorgen, als Gegenpol.“

Rein deskriptiv ist Coworking das Teilen von Fläche, Raum und Ressourcen. Aber von der emotionalen Seite hat es viel mit Kultur und Interaktion zu tun. Und irgendwo dazwischen angesiedelt ist Coworking auch ein Teil der Sharing Economy. Und Coworking ist die logische Konsequenz, wenn man den kompletten und komplexen Microrent-Bereich betrachtet.

Was Coworking ist, das entscheiden am Ende vielleicht die Nutzer in den Spaces selbst und nicht die, die sagen, sie wüssten, was Coworking wirklich ist.

 

Schreibe einen Kommentar